NEUIGKEITEN


FOCUS Ärzteliste 2017

Focus-Siegel-17-k1

Dr. Ulrich Göhring


Auch dieses Jahr zählt Dr. med. Ulrich Göhring zu den TOP Medizinern in der Reproduktionsmedizin.

Zikavirus

Bei geplanter Kinderwunschbehandlung oder Schwangerschaft sind Reisen in ein Zika-Ausbruchsgebiet zu vermeiden.
Umfassende und ständig aktualisierte Informationen über die betroffenen Länder finden Sie unter:
www.rki.de/SharedDocs/FAQ/Zikavirus/Zikavirus-Infektionen.html

Die Symptome einer Zikavirus-Infektion ähneln denen anderer mückenübertragender Infektionen, werden aber als deutlich milder beschrieben. Am häufigsten sind Hautausschlag, Kopf-, Gelenk- und Muskelschmerzen, Bindehautentzündung und Fieber. Die Symptome treten in einem Zeitraum von drei bis 12 Tagen (meist drei bis sieben Tage) nach einem infektiösen Mückenstich auf und halten bis zu einer Woche an. Ein großer Anteil der Infektionen verläuft vermutlich asymptomatisch, das heißt, die Betroffenen haben keinerlei Symptome. Ein kausaler Zusammenhang zwischen einer Zikavirusinfektion in der Schwangerschaft und Hirnfehlbildungen beim ungeborenen Kind wird inzwischen als gegeben angesehen (siehe „Ist das Zikavirus für Hirnfehlbildungen bei Kindern im Mutterleib verantwortlich?“)

Reisende nach ihrer Rückkehr aus einem betroffenen Gebiet sollten Folgendes beachten:

Frauen: 8 Wochen nach der Rückkehr sollte keine Schwangerschaft eintreten und keine Kinderwunschbehandlung erfolgen.

Männer: mindestens 3 Monate (offizielle Empfehlung nach WHO sogar 6 Monate) sollte mit Kondom verhütet werden. In dieser Zeit ist keine Kinderwunschbehandlung, keine Kryokonservierung von Samenzellen und keine Kryokonservierung von Hodenbiopsaten möglich.

Bei nachgewiesener Infektion verlängert sich diese Wartezeit auf 6 Monate.


QuaDeGA

Qualitätskontrolle der Deutschen Gesellschaft für Andrologie 2016
q-zert-2

Mit sehr guten Ergebnissen haben wir die QuaDeGa-Prüfung im Oktober 2016 abgeschlossen. Die Unter­suchung des Ejaku­lates steht im Zen­trum des Andrologielabors eines reproduktionsmedizinischen Zentrums. Zuver­läs­sige Ergeb­nisse set­zen eine fachgerechte Durch­führung der Unter­suchung und eine Min­imierung von Stör­fak­toren voraus.


STADTRADELN

Gemeinsam radeln für Radverkehr, Klimaschutz und Lebensqualität!
Wir haben mitgemacht!
http://www.stadtradeln.de/home.html


Spenden für Kantha Bopha

– aktueller Spendenstand: 21.298,84 € (Stand 11.01.2016)
Wir danken allen Patienten, Eltern und Kooperationspartnern ganz herzlich, die mit uns die Initiative „Kantha Bopha„, Kinderkrankenhäuser in Phnom Penh, Kambodscha unterstützen. Weitere Informationen finden Sie unter Links zu Kantha Bopha.


Behandlung von lesbischen Paaren

Seit Kurzem haben wir die Möglichkeit auch lesbische Paare mit Hilfe einer Insemination zu therapieren. Sprechen Sie uns an.


Die Embryonenspende

ist in Deutschland rechtlich möglich.
Wir haben uns dem „Netzwerk Embryonenspende“ angeschlossen.


Live bei STERN TV 15.04.2015

Frau Dr. Göhring
Schwanger mit 65 und Vierlingen: Es ist absolut unverantwortlich und medizinisch nicht nachvollziehbar. Die Risiken sind erheblich. Es gibt durchaus Länder, in denen Eizellspenden seriös und mit einer vernünftigen Altersbegrenzung zwischen 45 und 50 Jahren durchgeführt werden. Aber vor allem mit einer begrenzten Anzahl von Embryonen, die transferiert werden“, sagte sie live bei stern TV. Diese liege bei 1 bis 2 Embryonen. Dies beinhalte zwar immer noch Risiken, jedoch kalkulierbare. Solche Extremfälle brächten die Reproduktionsmedizin in Verruf.

 IG4

Das Embryoscope – Der modernste und innovativste Brutschrank

Die KinderwunschPraxis hat ein Embryoscope. Dieser Brutschrank ist ein Meilenstein in der Embryonalmedizin. Ein Inkubator, der optimale Lebensbedingungen für die Embryonen schafft und der gleichzeitig per Kamera „Die Entstehung des Lebens“ überwacht. Bisher mussten die Embryonen zur Beurteilung aus dem Brutschrank genommen werden und es konnten nur „Momentaufnahmen“ des aktuellen Entwicklungsstandes gemacht werden.
Da sich Embryonen aber sehr unterschiedlich über die Zeit entwickeln, sind diese Beurteilungen nicht immer eindeutig. Aus langjähriger Erfahrung weiß man, dass ein gerade „schlecht“ aussehender Embryo sich innerhalb kurzer Zeit auch zu einem optimalen Embryo entwickeln kann.
Nun können sich die Embryonen im Embryoscope ungestört entwickeln und wir können durch die kontinuierliche Beobachtung, die mit dem höchsten Entwicklungspotential auswählen. Kultur der Embryonen im Embryoscope


Bundeswehrangehörige / Soldatinnen und Soldaten

Das Bundesverwaltungsgericht hat mit Urteil vom 10.10.2013, Az: 5 C 29.12 festgestellt, dass die künstliche Befruchtung im Sinne der truppenärztlichen Versorgung als Krankenbehandlung anzusehen ist und Soldatinnen/Soldaten, die der freien Heilfürsorge unterfallen, damit einen Anspruch auf unentgeltliche truppenärztliche Versorgung haben.


Zusätzliche Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen

Einige gesetzliche Krankenkassen bieten Kinderwunschpaaren eine über die 50%‐Regelung hinausgehende finanzielle Unterstützungen.

Hier finden Sie Informationen: http://www.wunschkinder.net/aktuell/gesellschaft/krankenkassen/kunstliche-befruchtung-welche-krankenkassen-zahlen-mehr-5265/