In-vitro-Fertilisation IVF

IVF ist die Abkürzung für In-vitro-Fertilisation und bedeutet „Befruchtung außerhalb des Körpers“.

Diese Therapie wird z. B. bei Frauen mit Eileiterverschluss durchgeführt, aber auch bei Paaren, bei denen alle anderen Therapiemethoden bereits ausgeschöpft wurden. Vor Beginn der Therapie muss zunächst ein Antrag auf Kostenübernahme bei Ihrer Krankenkasse gestellt werden.

Diesen Antrag bekommen Sie von uns, nachdem Ihnen im Gespräch die Kosten- und Versicherungssituation erläutert wurde.

 

  1. Stimulation
  2. Follikelpunktion
  3. IVF-Labor
  4. Embryotransfer
  5. Schwangerschaftstest
  6. Weitere Informationen über medizinische, gesetzliche und technische Möglichkeiten der Reproduktionsmedizin

1. Stimulation

Ein Teil der Frauen erhält zu Beginn des Therapiezyklus eine langwirksame Spritze zum Unterdrücken der körpereigenen Hormone (Downregulation) und beginnt 14 Tage später mit der Hormonstimulation (Agonistenprotokoll). Der andere Teil der Frauen beginnt direkt am 2. Zyklustag mit der Hormonstimulation und erhält ab dem 7. Zyklustag zusätzlich ein zweites Spritzenmedikament, das den vorzeitigen Eisprung verhindern soll (Antagonistenprotokoll). Es gibt auch noch andere Stimulationsprotokolle, die in Einzelfällen zum Einsatz kommen.
Die Medikamente zur Hormonstimulation enthalten FSH (follikelstimulierendes Hormon) oder HMG (Humanes Menopausengonadotropin), die den Eierstock zur Bildung mehrerer Eibläschen anregen. Die FSH/HMG-Spritze wird einmal täglich zur gleichen Tageszeit – meist von der Frau selbst – unter die Haut gegeben.

Am 8. Zyklustag wird die erste Ultraschallkontrolle durchgeführt, bei der die Follikel am rechten und linken Eierstock und die Gebärmutterschleimhaut gemessen werden.

 

Wenn das an diesem Tag nicht möglich ist, kann unproblematisch auf den 7. oder 9. Zyklustag ausgewichen werden. Die Ultraschallkontrollen können in unserer Praxis oder beim Frauenarzt erfolgen, der uns anschließend die Ergebnisse mitteilt. Ab einer bestimmten Follikelgröße können Hormonwerte (Estradiol und LH) aus einer Blutprobe zusätzlich Aufschluss über das Stimulationsergebnis geben. Je nach Größe der Follikel werden dann von uns die weitere Medikamentendosierung und die nächste Ultraschallkontrolle festgelegt. Wenn Sie in unserer Praxis die Ultraschallkontrollen durchführen lassen, erhalten Sie diese Informationen telefonisch am gleichen Tag ab 14 Uhr. Die Hormonstimulation wird fortgesetzt, bis die Eizellen bei einer Follikelgröße von ca. 20 mm reif sind. Das dauert gewöhnlich 10 bis 12 Tage, manchmal aber auch 8 oder 16 Tage. Danach wird am Abend mit einer Spritze des Hormons HCG der Eisprung ausgelöst. Noch vor dem eigentlichen Eisprung finden am übernächsten Morgen Eizellentnahme (Follikelpunktion) und Spermaabgabe in unserer Praxis statt.

2. Follikelpunktion

Die Follikelpunktion erfolgt ultraschallgesteuert über die Scheide. Dazu wird an den Ultraschallkopf eine dünne Hohlnadel angebracht, mit der durch die Scheidenhaut in die direkt dahinter gelegenen Follikel eingestochen und die gesamte Follikelflüssigkeit abgesaugt wird. Der Eingriff wird nüchtern in Kurznarkose durchgeführt und dauert 10 – 15 Minuten. Anschließend ruht die Frau in unseren Praxisräumen aus und darf trinken oder frühstücken. Eher selten werden auch noch Schmerzmedikamente verabreicht. Die Spermaabgabe erfolgt parallel zu den Follikelpunktionen. Danach können Sie gemeinsam nach Hause gehen. Die Frau darf allerdings nach einer Narkose nicht selbst Autofahren.

 

Ab dem Tag der Follikelpunktion sollen 3 x täglich 2 Tabletten Utrogest (Progesteron) in die Scheide eingeführt werden.

  1. Punktionsnadel beim Absaugen einer Eizelle aus einem Follikel (nach hormoneller Stimulation)
  2. Ultraschallkopf (Vaginalsonde)
  3. Spülflüssigkeit
  4. Zur Absaugpumpe

3. IVF-Labor

Während der Punktion wird die abgesaugte Follikelflüssigkeit sofort ins Labor gebracht. Die darin befindlichen Eizellen werden herausgesucht, gezählt und im Brutschrank aufbewahrt. Parallel zur Eizellentnahme findet die Spermaabgabe statt. Die Spermien des Partners werden aufbereitet und am frühen Nachmittag mit den Eizellen der Partnerin in einer Nährlösung zusammengebracht. Dann findet – sozusagen von selbst – die Befruchtung statt. Am nächsten Morgen wird unter dem Mikroskop kontrolliert, wie viele der Eizellen befruchtet wurden. Durchschnittlich sind es 50 – 70 %. Man erkennt das am Vorhandensein von 2 Zellkernen (Vorkernstadium), die erst später miteinander verschmelzen (Embryo). Das Befruchtungsergebnis wird Ihnen von unseren Labormitarbeitern gleich telefonisch mitgeteilt. Dabei wird auch der Termin für den Embryotransfer (ein bis zwei Tage später) festgelegt. Die für den Embryotransfer ausgewählten befruchteten Eizellen (Vorkernstadien) werden bis zum Embryotransfer im Brutschrank weiterkultiviert. Im Laufe des Tages beginnt dann die Zellteilung. Überzählige entwicklungsfähige Vorkernstadien können nach Rücksprache mit Ihnen eingefroren werden (siehe Kryokonservierung). Wird die Kryokonservierung von Ihnen nicht gewünscht, werden diese verworfen.

 

Am Tag des Embryotransfers befinden sich die Embryonen im 4- bis 8-Zellstadium. Sie werden am Morgen erneut unter dem Mikroskop kontrolliert und fotografiert. Dieses Foto wird Ihnen unmittelbar vor dem Embryotransfer gezeigt.

Die befruchteten Eizellen entwickeln sich durch Zellteilung zu Embryonen weiter (Idealfall):

  • Tag Eizellpunktion + 1 = Vorkernstadium
  • Tag Eizellpunktion + 2 = Vierzellstadium
  • Tag Eizellpunktion + 3 = Achtzellstadium
  • Tag Eizellpunktion + 4 = 16-Zeller bis Beerenstadium (Morula)
  • Tag Eizellpunktion + 5 = Beerenstadium bis Bläschenstadium (Blastocyste)

4. Embryotransfer

Am Morgen des Embryotransfers soll kein Utrogest in die Scheide eingeführt werden. Zwei bis drei Tage nach der Follikelpunktion werden dann die 4- bis 8-zelligen Embryonen mit einem weichen Plastikschlauch unter Ultraschallsicht in die Gebärmutterhöhle eingesetzt. Das dauert nur wenige Minuten und Sie werden kaum etwas davon spüren. Eine gefüllte Harnblase erleichtert das Vorgehen. Anschließend können Sie sofort nach Hause und natürlich auch zur Toilette gehen. Selbstverständlich wird auch die Anwendung von Utrogest 3 x 2 Tabletten täglich vaginal wieder aufgenommen. Wir empfehlen Ihnen, zwei Embryonen zurück setzen zu lassen.

 

Die statistische Schwangerschaftswahrscheinlichkeit liegt dann zwischen 30-40 %. Allerdings sinkt diese Schwangerschaftsrate ab dem 40. Lebensjahr der Frau. Von den schwanger gewordenen Frauen bekommen ca. 20 % Zwillinge.

Rechtlich dürften bis zu 3 Embryonen transferiert werden. Dadurch werden die Schwangerschaftschancen jedoch nicht verbessert. Man geht aber das Risiko einer Drillingsschwangerschaft ein. Mehrlingsschwangerschaften sind stets Risikoschwangerschaften.

5. Schwangerschaftstest

In den folgenden 2 Wochen bis zum Schwangerschaftstest sollen sich die Embryonen weiterentwickeln und in der Gebärmutterschleimhaut festsetzen. In dieser Zeit führen Sie bitte weiterhin 3x täglich 2 Tabletten Utrogest ein. Zusätzlich nehmen Sie auch noch täglich 1 Tablette ASS 100 zur Verbesserung der Durchblutung ein. Einschränkungen der Lebensweise, Verzicht auf Sport oder Krankschreibung sind nicht notwendig. Allerdings empfinden viele Frauen gerade diese letzten 14 Tage als besonders belastend, da ja „nichts mehr passiert“.

 

Der Schwangerschaftstest erfolgt 14 Tage nach dem Embryotransfer aus einer Blutprobe bei Ihrem Frauenarzt oder in unserer Praxis. Auch wenn schon Blutungen eingesetzt haben, ist ein Schwangerschaftstest erforderlich, da Blutungen auch in der Frühschwangerschaft auftreten können.

Die Therapieanleitungen und Anleitungen zum Spritzen finden Sie hier.

Downloads

Für Patienten

 

Allgemeine Informationen

Befunde für das erste Informationsgespräch.

Die Geburt: Wir sind Ihnen sehr dankbar, wenn Sie trotz all des Glückes unseren Fragebogen nicht vergessen.

Für Männer

Spermiogrammuntersuchung – wichtige Details

Falls Sie uns Spermaproben bringen, benötigen wir eine kurze Bestätigung

Anleitungen zum Spritzen

Auf YouTube finden Sie schnelle und einfache Spritzanleitungen, auch in verschiedenen Sprachen.
Geben Sie die Präparatenamen als Suchbegriff ein.

Hier finden Sie die Spritzanleitungen der Hersteller:

Kündigung Lagerung Keimmaterial

 

Falls Sie keine weitere Lagerung des Keimmaterials wünschen, schicken Sie uns bitte die unterschriebene Vernichtungserklärung (Formular) zusammen mit der aktuellen Lagerungsrechnung.

2017

Ben

Miriam

“Wir sind überglücklich , dass Sie uns auf dem Weg zum Wunschkind begleitet haben. Vielen Dank!!!”

Alma

„Wir halten unser kleines Wunder nun in den Armen.“

Tizian

„Glück kann man nicht kaufen, es wird geboren.“

„Glück kann man nicht kaufen, es wird geboren.“

Max

„Vielen Dank für alles!!! Vielleicht bis demnächst!“

Lilli

„Vielen Dank, Sie haben dieses Glück zum zweiten Mal für uns möglich gemacht“

Julius & Lieselotte

Tim

“Wir sind Ihnen allen sehr dankbar für unser großes Glück.”

Joshua Harrison

Marten

“Vielen Dank für die Unterstützung und Begleitung in dieser für uns so wichtigen Zeit.”

Kirsten Josefine

“Vielen Dank für Ihre Unterstützung.”

Rafael & Gabriel

“Vielen Dank für die liebe Unterstützung!”

Leonard

Anabelle & Niklas

“Unsere 2 süßen Mäuse.”

Carla

“Auf diesem Wege möchten wir uns recht herzlich bedanken für die Unterstützung bei unserem wunderschönen Wunder Carla.”

Matteo

“Danke für die Unterstützung bei unserem langjährigen Kinderwunsch.”

Evi

“Wir sind überglücklich und sehr dankbar für Ihre Hilfe und Betreuung auf dem Weg zur Schwangerschaft.”

Neo

“Vielen Dank für Alles !!!!!”

Mila

Leonard Noah

Max

Julius Maximilian

“Vielen Dank für Alles !!!!!”

“Ohne Ihre Hilfe wäre unser Sonnenschein jetzt nicht da.”

Martha

“Vielen lieben Dank, Sie haben uns zum größten Geschenk unseres Lebens verholfen!!!”

Lukas

“Vielen lieben Dank, Sie haben uns zum größten Geschenk unseres Lebens verholfen!!!”

“Vielen Dank für die tolle Unterstützung, ohne diese wäre unsere Familie nicht komplett.”

“Danke!”

Matheo

“Thank you”

“Danke für die Starthilfe.”

Samuel

“Dank Ihrer liebevollen und kompetenten Unterstützung können wir nun unseren Sonnenschein Samuel in unseren Armen halten.”

Vincent

“Wir sind überglücklich. Dieser Weg soll anderen Paaren Mut machen damit sie dieses Glück ebenfalls erfahren dürfen.”

“Vielen Dank – sie ist putzmunter und macht unsere Familie nun komplett.”

Erik

“Wir sind jetzt dank Ihnen glückliche Eltern. Unser Sohn Erik ist unser ganzes Glück!”

“Wir freuen uns riesig über die Geburt unserer Tochter und genießen jeden Tag mit ihr.”

Emilio

“Ein bisschen Mama, ein bisschen Papa und ganz viel ein Wunder… dank Ihnen.”

Janik

Samuel

“Vielen Dank für die tolle Betreuung!”

Eric Johannes

“Wir freuen uns sehr.”

Emmy

“Ein bisschen Mama. Ein bisschen Papa. Und ganz viel Liebe! Vielen vielen Dank für Ihre tolle Unterstützung!”

“Endlich ist er da und wir können ihn drücken und knuddeln.”

Mats

“Wir sind unendlich glücklich das unser Sohn gesund und munter auf die Welt gekommen ist.”

Louis

“Vielen Dank nochmal für die herzliche Betreuung, wir haben uns sehr wohl gefühlt.”

Kai Thorben

“Wir sind sehr glücklich und bedanken uns bei Ihnen für die Betreuung – medizinisch wie menschlich.”

Leon Andre

“Wir sind sehr glücklich und bedanken uns bei Ihnen für die Betreuung – medizinisch wie menschlich.”

Marius

“Wir sind sehr glücklich und bedanken uns bei Ihnen für die Betreuung – medizinisch wie menschlich.”

Emily

Luca

“Wir sind überglücklich, dass es gleich beim ersten Versuch geklappt hat und wir endlich unseren kleinen Liebling in den Armen halten dürfen.”

Milena Sofia

“Wir können nicht beschreiben wie dankbar wir für Ihre Hilfe sind.”

Viviana

Alexandra

“Wir bedanken uns herzlich für Ihre tolle Unterstützung.”

Lina

“Wir sind überglücklich.”

Oskar Bruno

“Dankeschön nochmal für Alles!Ein Traum ist in Erfüllung gegangen!”

Nico

“Vielen Dank für dieses Wunder.”

Amur

“Herzlichen Dank für die professionelle und liebevolle Betreuung. Wir sind sehr dankbar!”

“Unser Traum ist in Erfüllung gegangen. Danke für die gute Betreuung in der Zeit der Behandlung.”

“Vielen, vielen Dank für dieses kleine große Wunder.”

Jannis

“Wir bedanken uns für die tolle Betreuung in Ihrer Praxis. Wir fühlten uns gut aufgehoben.”

Lea

“Wir freuen uns, dass mit Ihrer Hilfe unser größter Wunsch in Erfüllung gegangen ist!”

“Ein bisschen Mama, ein bisschen Papa … und ganz viel Wunder aus der Kinderwunschpraxis Göhring! Worte reichen manchmal nicht um Glück und Dankbarkeit zu beschreiben.”

Kilian

“Wir sind überglücklich.”

“Thank you for your great work!”

2018

Liam

Mateo & Malina

“Wir sind unendlich glücklich mit unseren Zwillingen. Vielen herzlichen Dank noch einmal.”

Mattia

Ben, Max & Luca

“Ohne Ihre Hilfe wäre es NIE möglich gewesen uns unseren Kinderwunsch zu erfüllen.
Wir sind Ihnen hier für sehr sehr dankbar!”

Liam

“Vielen lieben Dank für Ihre Unterstützung. “

Nalani

“Wir möchten uns für Ihre Unterstützung bei ihrer Entstehung bedanken!”

Jim Felix

Frida

Hanna Marie

Leonidas Joel

“Ohne eure Hilfe, würden wir unseren Sonnenschein, nie in den Händen halten.”

Daniela Floriana

Karl & Kylie

Helge

Artjom

Eliana + Annika

“Vielen Dank für die einzigartige Beratung, liebevolle Betreuung und höchst kompetente Behandlung”

Lucas

Helena

“Vielen Dank für Ihre wundervolle Arbeit – es ist ein Segen und pures Glück!!!”

Emma

Lio

“Dankeschön für die Beratung und Unterstützung, die dieses Wunder für uns möglich gemacht hat.”

Simon

“Dankeschön für die Beratung und Unterstützung, die dieses Wunder für uns möglich gemacht hat.”

Charlotte

“Herzlichen Dank, ohne Sie wäre es nicht möglich gewesen.”

Samuel

“Vielen Dank für die liebe Betreuung und die Mithilfe zu unserem ganz großen Wunder!”

“Wir sind so glücklich und unglaublich stolz.”

Felix

“Wir sind sehr glücklich.”

“Danke für die gute Betreuung und Behandlung!”

Finn

Samuel

Mathilda

“Wir sind überglücklich und froh dass alles soweit gut gegangen ist und Mathilda gesund und munter ist.”

Julian

“Vielen Dank für die unglaublich nette und zuvorkommende Art der Behandlung, Begleitung und Unterstützung.”

“Vielen Dank, ohne euch wäre es nicht möglich gewesen.”

Milo

“Danke an das ganze Team, das bei der Entstehung unseres kleinen Wunders mitgewirkt hat.”

Mattis

Mattis

Lilli

“Unsere süße kleine Maus Lilli, die es dank eurer Hilfe gibt.”

Emma Maria

“Danke für alles! Gott segne euch alle!”

Yannick

Jona

“Herzlichen Dank für die liebevolle Begleitung – wir sind sehr glücklich über unser wundervolles, fröhliches Kind!”

Paul Leo

Emma

Benjamin

“Vielen Dank für die gute und erfolgreiche Behandlung.”

Ella & Liam

Lorenz

“Wir möchten uns nochmals ganz recht herzlich bei Ihnen für Ihre liebe und erfolgreiche Unterstützung bei unserem Kinderwunsch bedanken.”

“Wir sind Ihnen von Herzen dankbar, dass Sie uns unseren kleinen Sohn ermöglicht haben und uns in dieser Zeit liebevoll begleiten haben.”

Jonas Fridolin

Luisa

Oskar

Sina

“Vielen Dank für Ihren enormen Beitrag zu diesem besonderen Ereignis.”

Laura & Pauline

Ben Nick

“Es ist wie ein Traum! Vielen Dank für alles!”

Sophia

Hanna

Alea

Sebastian

“Vielen Dank für Ihre freundliche Betreuung in der Kinderwunschzeit!”

“Vielen lieben Dank für Ihre tolle Unterstützung.“

Fabian

“Wir sind überglücklich und sehr, sehr stolz.“

Valentino

Melina

“Wir sind überglücklich und genießen nun das Familienleben.“

“Gefühle, die man nicht beschreiben kann.“

John

„Wir sagen Danke für alles!“

Luka

Lemmy

„Herzlichen Dank!“

Carl

„Wir können nicht in Worten ausdrücken, wie unendlich dankbar wir sind, dass sich unser allergrößter Traum erfüllt hat und wir nun zu 3 sind.“

Praxismanagement

Sabine Hieber

Geschäftsführung und Finanzwesen

Kathrin Kramer

Controlling

Stefanie Sailer

Abrechnung

Sprechstunde

Beate Schaal

Praxismanagement

Andrea Vogel

Sprechstundenleitung

Corinna Braun

Eileen Clement

Melda Düzenli

Sabrina Kern

Katharina Klausmann

Tatjana Krause

Sonja Langer

Miriam Möck

Alice Monroe

Ulrike Reichart

Denise Restle

Liliane Schäfer

derzeit in Elternzeit

Daniela Schmid

Birgit Thomas

Labor

Maren Witzemann

M.Sc. Clinical Embryology

Agnessa Bichler

B. Sc. Biologin

derzeit in Elternzeit

Jennifer Blum

BTA

Catherine Dilchert

M. Sc. Medical Life Sciences Biologin

Anna-Maria Heusel

M.Sc. Clinical Embryology

Delia Müller

MTA

Monika Oßwald

MTA

Stefanie Weidle

MTA

Jessica Ziemann

M.Sc. Biologin

Ärztinnen und Ärzte

Dr. med. Inés Göhring

Frauenärztin und Reproduktionsmedizinerin. Nach ihrer geburtshilflichen und operativen Ausbildung am Universitätsklinikum Benjamin Franklin in Berlin vervollständigte sie ihre Ausbildung an der Universitätsfrauenklinik Tübingen. Bereits seit 2000 betreut sie Kinderwunschpaare. Ihre Weiterbildung in den Bereichen Psychotherapie und Sexualmedizin sind unseren Patienten eine große Hilfe.

Dr. med. Ulrich Göhring

arbeitet seit 1995 in der Kinderwunschtherapie. Er ist Facharzt für Frauenheilkunde und spezialisiert auf dem Gebiet der gynäkologischen Endokrinologie und Reproduktionsmedizin.
Ausgebildet wurde er an einem großen reproduktionsmedizinischen Zentrum in Bielefeld unter der Leitung von Prof. Dr. Tinneberg. 1999 wechselte er an die Universitätsfrauenklinik Tübingen, um dort das Kinderwunschzentrum und den Bereich Endokrinologie und Reproduktionsmedizin zu leiten. Im Jahr 2002 gründete Herr Dr. Göhring die KinderwunschPraxis. Laut FOCUS-GESUNDHEIT gehört Herr Dr. Göhring zu den TOP Medizinern Deutschlands im Bereich Reproduktionsmedizin.

Unseren Kinderwunschpaaren eine ehrliche Medizin anzubieten, das ist für uns das Allerwichtigste. Häufig reichen kleine Hilfsmittel um das Optimale zu erreichen „primum non nocere“ . Dres. med. Inés und Ulrich Göhring

Elke Schmidt

Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe mit Schwerpunkt Reproduktionsmedizin. Nach ihrer Krankenschwesternausbildung studierte sie in Kiel Humanmedizin. Neben ausländischen Hilfseinsätzen hat sie eine Weiterbildung in Tropenmedizin absolviert. Bereits seit 2006 ist sie in der Frauenheilkunde tätig, zuletzt in der antroposophischen Klinik in Filderstadt. Mit neuen Sichtweisen und Engagement verstärkt Frau Schmidt seit 2013 unser Ärzteteam und hat im Jahr 2018 ihre Weiterbildung in gynäkologischer Endokrinologie und Reproduktionsmedizin erfolgreich abgeschlossen.

Nadja Lewalter

verstärkt das Team der Praxis seit Januar 2019. Nach ihrem Medizinstudium in Würzburg war sie seit 2014 in der Universitätsfrauenklinik Würzburg tätig. Im Rahmen der Weiterbildung Gynäkologie und Geburtshilfe arbeitete sie über ein Jahr in der Kinderwunschsprechstunde des Universitätsklinikums Würzburg aktiv mit und hat selbstständig Paare betreut. Sie wird nun ihre Weiterbildung in gynäkologischer Endokrinologie und Reproduktionsmedizin in der KinderwunschPraxis in Tübingen fortsetzen.

Sarah Bodner

ist Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe mit Schwerpunkt Reproduktionsmedizin. Seit 2007 ist sie in der Frauenheilkunde tätig. Nach dem Medizinstudium in Tübingen war sie Ärztin in der Filderklinik in Filderstadt. Im Jahr 2011 wurde Frau Bodner von der Ärztekammer die Zusatzbezeichnung Akupunktur verliehen. Ihre fakultative Weiterbildung in gynäkologischer Endokrinologie und Reproduktionsmedizin hat Frau Bodner im Jahr 2018 erfolgreich abgeschlossen. Frau Bodner befindet sich derzeit in Elternzeit.

Links

Fachgesellschaften

Die Ärzte und Reproduktionsbiologen der Kinderwunschpraxis sind unter anderem Mitglied in den folgenden Gesellschaften und Verbänden:

Bundesverband Reproduktionsmedizinischer Zentren Deutschlands e.V. (BRZ)
Reproduktionsmedizinisches Zentrum Baden-Württemberg e.V. (RZBW)
American Society for Reproductive Medicine (ASRM)
Deutsche Gesellschaft für Reproduktionsmedizin e.V. (DGRM)
Arbeitskreis für donogene Insemination e. V. (AKDI)
Deutsche Gesellschaft für Andrologie (DGA)
Deutsche Gesellschaft für Gynäkologische Endokrinologie und Fortpflanzungsmedizin e.V. (DGGEF)
Gesellschaft für Qualitätsmanagement in der Gesundheitsversorgung (GQMG)
Berufsverband der Frauenärzte e.V. (BVF)
Arbeitsgemeinschaft Reproduktionsbiologie des Menschen (AGRBM)

Arbeitskreise und Sonstige

Deutsches IVF Register
www.deutsches-ivf-register.de

Privatkassen und Kinderwunsch
www.pkv-contra-kinderwunsch.de

Arbeitskreis Donogene Insemination, Behandlung mit Spendersamen in Deutschland
www.donogene-insemination.de

Netzwerk Embryonenspende e.V.
www.netzwerk-embryonenspende.de

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
www.familienplanung.de
www.sexualaufklaerung.de/kinderwunsch/

Pharmafirma Serono
www.fertinet.de

Pharmafirma MSD Sharp & Dohme
www.kinderwunsch.de

Pharmafirma Ferring
www.ferring.de/service

Richtigstellung von falschen Aussagen über medizinische, gesetzliche und technische Möglichkeiten der Reproduktionsmedizin
www.ivf-europa.eu

Netzwerk für fertilitätsprotektive Maßnahmen bei Chemo- und Strahlentherapie
www.fertiprotekt.de

Foren

Die Kinderwunschseite mit ganz vielen Infos, Chats und Foren
www.wunschkinder.de

Initiative „Reif für’s Wunschkind“
www.reif-fuers-wunschkind.de

Der Verein der Selbsthilfegruppen für Fragen ungewollter Kinderlosigkeit
www.wunschkind.de

Warum fallen Embryonen nicht aus der Gebärmutter?
www.wunschkinder.net

Von Betroffenen – für Betroffene
www.klein-putz.de
www.sexualaufklaerung.de/kinderwunsch/

MELKAM EDIL

Wir sind überzeugt, dass es ein Segen für unsere Kinder ist, hier geboren zu sein. In vielen Ländern dieser Welt sind die Voraussetzungen deutlich schlechter.
Daher unterstützen wir gemeinsam mit unseren jungen Eltern, mitbehandelnden Frauenärzten und Kollegen ein Hilfsprojekt in Äthiopien. Dort unterstützen wir die "German Church School", eine staatlich anerkannte private Schule, die sich ausschließlich durch Spenden und Zuwendungen finanziert. Schüler mit Inklusion behinderter Kinder aus notleidenden und armen Familien erhalten dort kostenfreien Unterricht nach äthiopischem Bildungsplan durch äthiopische Lehrkräfte.
Im Rahmen von zwei Entwicklungshilfeaufenthalten haben wir die Schule kennen gelernt und waren sofort so beeindruckt, dass wir uns entschieden haben, selbst Förderer zu werden.

Wir danken allen Patienten, Eltern und Kooperationspartnern, die mit uns die Initiative „MELKAM EDIL", "German Church School" in Addis Abeba, Äthiopien, unterstützen. Der aktuelle Spendenstand beträgt: 3.290 €

MELKAM EDIL
http://www.melkam-edil.de
Infobroschüre

Andrologie und Urologie

Andrologen zur Untersuchung vor ICSI

Die neuen Richtlinien zur Künstlichen Befruchtung 2017 regeln, dass Männer vor einer ICSI-Therapie von einem Arzt mit der Zusatzbezeichnung Andrologie untersucht werden müssen. Hier finden Sie einen Andrologen in Ihrer Nähe: erweiterte Arztsuche der Kassenärztlichen Vereinigung (bitte Zusatzbezeichnung = Andrologie anwählen).

Foren

Männliche Ursachen
www.wunschkinder.net

Männliche Unfruchtbarkeit
www.kinderwunsch.de

Fruchtbarkeitsstörungen des Mannes
www.ferring.de

Gesellschaften: Andrologie – Urologie

Deutsche Gesellschaft für Andrologie
www.dgandrologie.de

International Society of Andrology (ISA)
www.andrology.org

European Academy of Andrology (EAA)
www.andrologyacademy.net

Berufsverband der Deutschen Urologen e.V. und Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V.
www.urologenportal.de

Deutsche Gesellschaft für Sexualmedizin, Sexualtherapie und Sexualwissenschaften
www.dgsmtw.de

Selbsthilfegruppen und Informationszentrale

Selbsthilfegruppe „Erektile Dysfunktion“
www.impotenz-selbsthilfe.de

Klinefelter-Syndrom e.V.
www.klinefelter.org

Männergesundheitsportal
www.maennergesundheitsportal.de

Gesprächskreise und Selbsthilfegruppen

Profamilia Beratungsstelle Villingen-Schwenningen

Selbsthilfegruppe, Psychiologische Beratung und Begleitung für Einzelne und Paare
Information Tel. 07721 / 59088; E-Mail: karin.geiger@profamilia.de oder vs-villingen@profamilia.de

Gesprächskreis Hagellocher Weg für Einzelne/Paare mit unerfülltem Kinderwunsch

Dipl.-Psych. Andrea Rubow, Linsenbergstraße 45, 72074 Tübingen
Information unter Tel. 07071 / 68020; E-Mail: andrea@rubow.de, www.psychotherapie-rubow.de

Gesprächskreis Kinderwunsch für Frauen und Paare, Praxis für Kinderwunschberatung

Monika Helber, Lilly-Zapf-Str. 2, 72072 Tübingen
Information: Tel.: 07071 / 9773092, mobil : 0171 / 2180941; E-Mail monika.helber@freenet.de, www.kinderwunschberatung.com

Hilfreiches

Pharmafirma Serono
www.fertinet.de

Pharmafirma Ferring
www.kinderwunsch.de

Richtigstellung von falschen Aussagen über medizinische, gesetzliche und
technische Möglichkeiten der Reproduktionsmedizin

www.ferring.de/service/reproduktionsmedizin.html

Fortbildung

Fortbildungen

Wir bieten Ihnen mehrmals jährlich  Fortbildungen zu aktuellen Themen an, die selbstverständlich bei der Ärztekammer zur Zertifizierung angemeldet werden. Auch für nicht-ärztliches Personal veranstalten wir regelmäßig Fortbildungen.

Spermiogrammkurs

Im Herbst jeden Jahres bieten wir für alle Interessenten einen Spermiogrammkurs in unserer Praxis an.
Das genaue Datum, sowie weitere Informationen erfahren Sie zeitnah hier.

MFA Fortbildung

Unsere jährliche MFA - Fortbildung findet immer im Herbst statt.
Das genaue Datum, sowie weitere Informationen erfahren Sie zeitnah hier.

Wir freuen uns bereits heute auf Ihre Teilnahme!
fobi@kinderwunschpraxis.com

Jahresfortbildung

Vor dem Hintergrund der derzeitigen Covid-19-Pandemie steht leider noch nicht fest, wann wir unsere Jahresfortbildung in gewohntem Rahmen wieder anbieten können.
Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.

Kooperation

Beratung und Mitbehandlung bei komplexen Hormonstörungen sowie in der Sterilitätstherapie

In Kooperation mit Ihnen erfolgt die Behandlung Ihrer Patientinnen. Bei der Kinderwunschbehandlung erhalten Sie umgehend nach dem Beratungsgespräch des Paares bei uns einen Brief mit unserer Therapieempfehlung. Eine Kopie des Stimulationsplanes für den nächsten Behandlungszyklus geht Ihnen ebenfalls zu, so dass die Patientin auch während der Kinderwunschtherapie intermittierend von Ihnen und uns betreut werden kann, z.B. für Ultraschall- oder Hormonkontrollen.
Um Sie als behandelnden Frauenarzt optimal in die Kinderwunschtherapie einzubinden, bedarf es eines regen Informationsaustausches.
Sie werden laufend über die Kinderwunschbehandlung informiert. Falls Sie das Zyklusmonitoring selbst durchführen wollen, erhalten Sie vor Therapiebeginn zusammen mit dem Behandlungsplan vorgefertigte Ultraschallformulare zur Übermittlung der Ultraschallergebnisse (Endometrium, Follikelanzahl, Follikelgröße). Blankoformulare finden Sie unten unter "Downloads". Wir informieren Sie dann über das weitere Vorgehen per Fax oder auch telefonisch. Ihre Patientin wird ebenfalls telefonisch informiert.
Gerne verordnen wir auch die erforderliche Medikation, damit Sie Ihr Arzneimittelbudget nicht überstrapazieren müssen.

Interpretation Ihrer Hormonbefunde mit Therapievorschlag
Sie können uns Ihre Hormonbefunde zusenden (eMail, Fax, per Post). Gerne unterstützen wir Sie bei der Interpretation. Auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich auch einen Therapievorschlag.

Außerhalb der Sprechzeiten bieten wir Ihnen eine ständige telefonische Erreichbarkeit über unser Mobiltelefon (Mobil 0172 – 776 21 67).

Qualitätszirkel / Qualitätsmanagement

Dr. Ulrich Göhring nimmt aktiv an Qualitätszirkeln teil. Interessenten sind jederzeit gerne willkommen.

Aktuelle Qualitätszirkel:

  • Tübingen
  • Donaueschingen

Haben Sie Interesse an der Bildung eines Qualitätszirkels?
Kontakt mit Dr. Ulrich Göhring: info@kinderwunschpraxis.com